Barrierefreie Informationen

Schriftgröße

Normal | Groß | Extra Groß

Zahnarztpraxis
Dr.Krüger - Dr.Müller - Fr.Mössner
Goethestraße 15 · 79822 Titisee-Neustadt · Tel.: 07651/91220

Praxis | Implantologie | Wurzelbehandlung | Zahnästhetik | Parodontologie | Zahnfleischerkrankung | Prophylaxe | Kiefergelenkdiagnostik | Weitere Leistungen | Unsere Partner | Anamnesebogen | Häufige Fragen | Praxisgarteneindrücke | Jobs | News | Linkliste | Zahnlexikon | Kontakt/Anfahrt | Impressum | Datenschutz

Ablauf | Fall1: dens invaginatus | Fall2:starke Aufhellung | Frontzahntrauma mit P | Gebrochenes Instrument



Zahn 31 war leicht verfärbt. Bei einem Kontrollröntgenbild wurde eine massive Aufhellung bei 31,41 festgestellt. Die Zähne waren kariesfrei und ohne Füllungen. Beide reagierten negativ bei der Vipr.

Bei der Trepanation von 41 konnte das Pulpenkavum erst ca. 7mm vor dem Apex eröffnet werden. Die Pulpa reagierte überraschenderweise noch positiv. Der Zahn musste vor der Aufbereitung anästhesiert werden.

31 ließ sich problemlos eröffnen und und aufbereiten. Hier war kein vitales Gewebe mehr zu finden.

Insgesamt wurden in 23 Terminen ultraschallgestützte Spülungen (NaOCl 3%) vorgenommen und eine medikamentöse Einlage (Ultracal) eingebracht. Die ersten Monate mussten die provisorischen Verschlüsse wegen Schmerzen und Schwellung gleich wieder entfernt werden.

Die entgültigen Wurzelfüllungen konnten nach 11 Monaten eingebracht werden. Die Zähne sind seither beschwerdefrei.